Horber Weinhaus und Teehaus

Schnäppchen

Die angebotenen Weine können alle verkostet werden:

  • Französischer Landwein
    3,75 EUR/l. inkl. Pfand
    (rot, rosé, weiß)
  • Rioja MIRADOR
    5,45 EUR/l. statt 6,95 EUR
    ab 12 Flaschen die 13. gratis!
    (rot, rosé, weiß)

 

Großer Genuss zum kleinen Preis

In der Keramikabteilung sind immer reduzierte Schmucktassen aus früheren Kollektionen zu finden.

 

Großer Genuss zum kleinen Preis

 

Horber Rennschnecke

Horber Rennschnecke

Die Horber Rennschnecke flitzt für schnelle 5,95 Euro über den Ladentisch. Sie werden das Tierchen gleich ins Herz schließen.

Weil erfahrungsgemäß jedem Kunden zur Schnecke sofort ein Kommentar auf den Lippen liegt, hatten wir im Herbst 2007 einen Gedichtwettbewerb ausgeschrieben.
Hier sind die Ergebnisse:

 

Noch 'n Gedicht

Horber Rennschnecke

  • "Auf die Horber Rennschnecke:"
        a Rennschneck sodd i neitig hau,
        a Schneckepärle dät's fei au!
    no besser wär a Schneckerenne,
    in des ma mei sodd schicke könne!
        Drum, Schätzle, kommscht amol no Horb,
        na hoschd no Plätzle frei em Korb:
    kaufschd feine Tee ond au no meh
    für's grauße Rennschneck-Defilee!"
        (Verfasser: Edzard Klapp, Steinenbronn)

Horber Rennschnecke

  • "Eier-Schnecke:"
    Ne' Schnecke rennt an Horb vorbei
    legt aus Langeweile mal ein Ei
    bleibt plötzlich vor 'nem Laden stehn
    weil dieser auffallend ist ­ und schön
    ganz ungewöhnlich für das Kaff, denkt sie
    Geschenkideen in Wein und Tee
    Gaumenfreuden, wohin man sieht
    Labsal für Seele und Gemüt
    hier bleibe ich, tagein, tagaus
    im Horber Wein- und Tee-Haus!"
        (Verfasser: R.W.H., Rottenburg)

Horber Rennschnecke

  • "Rennschnecke auf Nebenstrecke:"
        Bei geschlossener Schneedecke
        lungert die Rennschnecke
        geschützt mit Rheumadecke
        unter der Buchsbaumhecke.
    Es lockt im Mühlgässle
    ein volles Whiskyfässle
    Schnecke lehrt Tässle
    in offenes Kässle.
        Nach langer Bremsstrecke
        drumrum um die Reißzwecke
        vorbei ist die Durststrecke
        nun lockt die Essecke.
    Ums Eck das schwarze Varieté
    lockt Gäste mit Tanztee
    und in der Nummer 19, wie schee
    Keckse und Kräutertee.
        Jetzt spannt die Bauchdecke
        der satten Rennschnecke
        will unter die Federdecke
        auf einer Nebenstrecke.
    Beglückt von dem Wein
    hat sie trotz allem noch Schwein
    ist nicht mehr allein
    inzwischen zu zwein.
        Nach kurzer Flugstrecke
        von der Kochecke
        gestaltet zum Wohnzwecke
        Flucht über die Häkeldecke.
    Denkt an den Laden
    lässt viel guten Faden
    wünscht heiße Schok'laden
    mit Spaghettiparaden."
        (Verfasserin: Claudia Müller, Horb)

Horber Rennschnecke

  • "Happy Schneckli:"
        Neulich mittags
        in nem Laden in Horb
        da sprang mir ne Schnecke
        flugs in den Korb.
    Die Schnecke war prächtig
    der Laden sehr schön
    es gab große Vielfalt
    und ne Menge zu sehen.
        Die Schnecke sprach zu mir
        ich renn mit dir heim
        und räum in den Kühlschrank
        die Waren dir ein.
    Ich dankte der Schnecke
    sie rann dann zurück
    im Regal wieder liegend
    schwoll sie über vor Glück."
        (Verfasser: Manfred K., Horb)

Horber Rennschnecke

  • "Im Zehnerpack:"
        10 kleine Rennschnecklein
        die flüchteten aus Horb
        paar Händler nur, die letzten fein
        füllten noch den Korb.
    9 kleine Rennschnecklein
    die fühlten sich allein
    zum Zwecke der Gemeinsamung
    gründeten sie einen Verein.
        8 kleine Rennschnecklein
        die hatten großen Durst
        im Handel gab es Wein und Tee
        und sonst gings um die Wurst.
    7 kleine Rennschnecklein
    die spielten Ritter Frost
    sie froren auf dem Neckar ein
    und war'n nicht mehr bei Trost.
        6 kleine Rennschnecklein
        ölten ihre Kehlen
        Liköre aus der Bar daheim
        durften da nicht fehlen.
    5 kleine Rennschnecklein
    die hatten großen Hunger
    sie aßen Nudeln und tranken Wein
    vorbei war jetzt der Kummer.
        4 kleine Rennschnecklein
        die waren wohlgenährt
        versorgt mit Horber Kost gar fein
        und keinen hats gestört.
    3 kleine Rennschnecklein
    vergnügten sich im Städtle
    nur fiel ihnen leider gar nichts ein
    als bussieren mit den Mädle.
        2 kleine Rennschnecklein
        die ruderten davon
        vorbei war nun die einsam Pein
        Stuttgart nahte schon.
    1 kleines Rennschneckle
    blieb übrig in dem Laden
    nun kann es wieder glücklich sein
    denn viele woll'n es haben."
        (Verfasserin: M. S., Horb-Talheim)

Horber Rennschnecke

  • "Entstehung der Horber Rennschnecke"
    Jedes Grundschulkind, ist es auch noch so klein,
    kennt Rudi Rüssel das Rennschwein.
    Aber wer ist Rita Schnecken-Schleim,
    die ach so kecke
    Horber Rennschnecke?

    Dazu musst du kennen - nicht erschrecken,
    die Entstehungsgeschichte der Schnecken.

    Als der liebe Gott am 5. Tag
    am Tiere-Erfinden war,
    kam endlich auch die Schnecke dann
    schon genervt mit ihren Wünschen dran.

    Gott sprach: "Willst du Flügel?"

    "Nöö, die haben schon die Vögel!"
    "Willst du Flossen?"
    "Bin ich ein Fisch?", kam es wie geschossen.
    "Willst du Haare?"
    "Bin doch keine Massenware!
    Ich will rennen von Ort zu Ort,
    rastlos ziehen in einem fort,
    bleiben wo es mir gefällt,
    keiner da der mich aufhält.
    Deshalb trag ich auf dem Rücken mein Haus,
    krieche rein - Gefahr vorbei - komm ich wieder raus.
    Und da jeder soll mitbekommen,
    dass Rita ist vorbeigekommen,
    soll bleiben eine Spur voll Schneckenschleim."

    Gott gefiel's - so soll es sein!

    Am liebsten ins Horber Wein- und Teehaus
    rennt Rita mit ihrem Schneckenhaus,
    muss sich nicht verstecken
    zwischen Laub und Hecken,
    da ist sie so gern gesehen,
    wie konnte das geschehen? -

    dass Dieter's Kunden, Onkels, Nichten
    sich den Kopf zerbrechen und dichten!

        (Verfasserin: I.A.T.)

Horber Rennschnecke

  • "Träumer-Schneckle"
    Kriecht a Schneckle,
    auf dem Sträßle,
    durch des Städtle.
    Träumt vom Brückle,
    dort könnts rennen,
    träumt no lang.

        (Verfasserin: Eva Maria, Horb-Ihlingen)

Horber Rennschnecke

  • "Wut-Schneckle"
    Es lebte ne Schnecke in Horb,
    die bekam von der Liebsten nen Korb.
    Voll Wut immer munter
    rennt die Stapfeln sie runter,
    sie stolpert und strauchelt
    und kugelt und rollt,
    ach hätt ich, so denkt sie,
    nur nicht so geschmollt!
    Sie kommt erst zum Stehn
    Im Mühlgässle neun-zehn.
    Dort wird sie besänftigt
    von Düften und Wein
    und lässt sich mit Dieter auf nen Handel gern ein.
    Verewigt in Glas und Holz ist sie nun
    und sagt uns, was bei Wut und Unbill zu tun:
    Kehre ein in die Gasse,
    bei Tee und bei Wein
    und lasse bei Körben die Stapfeln bloß sein!

        (Verfasser: Monika und Harald Marks)

Horber Rennschnecke

  • "Kauf-Schneckle"
        Die Rennschnecke mit rundem Haus,
        ein wunderschönes Tier,
        sieht irgendwie wie ein Kunstwerk aus,
        ich glaub, die kauf ich mir.
    Kinder haben ihren Stolz
    mit der Renschnecke aus Holz.
    3,95 kostet der Wicht
    wirklich teuer ist das nicht.
        Die Rennschnecke das soll man wissen,
        sollten Kinder haben müssen,
        diese ist aus Holz und Glas
        und man hat damit viel Spaß.

        (Verfasserin: Gabi Straub, Starzach-Felldorf)

Horber Rennschnecke

  • "Taschengeld-Schneckle"
        In Horb durch die Mühlengasse
        bin ich erst kürzlich gelaufen
        das Wein und Teehaus fand ich klasse
        da wollt ich mir was kaufen,
        was, war mir eigentlich egal
        und ich betrat den Laden.
    Da fiel mein Blick links ins Regal
    ne Rennschnecke wollt ich haben
    da ich erst Taschengeld bekommen
    war ich nicht greade blank,
    hab gleich ne Rennschnecke mitgenommen
    die steht nun in meinem Schrank.
        Die Rennschnecke will jeder haben
        man bekommt sie im Teeladen
        3,95 ist nicht viel
        wenn man sie haben will.

        (Verfasser: Krümel, c/o Silke Straub, Starzach )

Horber Rennschnecke

  • "Rennschnecken-Gedicht"
        Klein das Gehäuse, flink das Bein,
        sag' wer könnte das wohl sein.
        Ist's ein strammer Triathlet,
        der trampelt durch's Gemüsebeet?
        Oder ist's ein stolzer Schwan,
        der dort ziehet seine Bahn?
        Gar ein Weihnachtsengel ganz entrückt,
        oder spielt ein Hund verrückt?
    Weit gefehlt, es sind Rennschnecken,
    die flink ihre Hälse recken.
    Eilen hurtig in's Mühlgässle,
    hoffen auf ein leckeres Tässle,
    voll mit 'nem guten Tee.
    Oder vielleicht schnell mal lecken,
    an Süßigkeiten in den Ecken.
    Auch einen guten Rebentropfen
    kann man sich in's Göschle stopfen.
    Kommt er aus dem Eichenfaß,
    macht es dann noch vielmehr Spaß.
        Kurzum es lohnt sich allemal,
        zu wandern in das Neckartal.
        Und zuletzt nach vielem Laufen,
        kann man was im Wein- und Teehaus kaufen.

        (Verfasser: Dietrich Rogler, Horb )

Horber Rennschnecke

  • "Schneckenpost"
        Den Nikolaus kennt jedes Kind
        Ob Wünsche heut noch offen sind?
        Gestehen muss ich - das ist wahr,
        So ist es bislang jedes Jahr.
        Das Schenken macht mir große Freude
        Für kleine und für große Leute.
    Da kommt mir heute die Idee:
    In Horb gibt's Essig, Wein und Tee.
    Ganz ehrlich - ohne Tipp im ...Net,
    Wer weiß, ob's dann gefunket hätt?
    Ihr Brief an mich aus Horbers Ecke
    Verrät mir was von einer Schnecke.
        Ich bin gespannt und lüge nicht,
        Wär das nicht was für'n Gabentisch?
        Versprochen ist's - ich sag' es heute,
        Geschenke für ganz liebe Leute
        Die suche ich gern selber aus:,
        Demnächst im
        Rennschneck'-Horber-Wein-Teehaus.

        (Verfasserin: Hildegard von Singen, Schopfloch )

Horber Rennschnecke

  • "Weihnachtswunderlichkeit"
        Adventskalendertürchenöffnungsdrang
        Weihnachtsgefühleüberschwang
    Wunschlistenwünsche ohne Grenze
    Stumpenkerzenbesetzte Kränze
        Parkplatzfindung wie Lottogewinn
        Werbekampangnen mit und ohne Sinn
    Weihnachtsstimmung
    Weihnachtsentsinnung
        Der Discounter schließt gleich, gib mal Gas!
        Schenken mit Stil macht einfach Spaß.
    Der Preis ist heiß — kämpf um den Plunder!
    Oder hoffst du auf ein Rennschneckenwunder?

        (Verfasserin: Sabine Fischer, Horb)

 

Zurück zum Seitenanfang

 

»Das Leben ist das beste Sonderangebot, bekommen wir es doch gratis.«
Jüdisches Sprichwort

»Geiz ist der Versuch, das Geld für etwas aufzuheben, was man doch nie kaufen wird.«
Erhard Blanck

 

Immer tolle Angebote im Horber Wein- und Teehaus

... Tante Emma hilft aus.